Seit dem 15. Mai 1983 steht das ökumenische Kreuz am Kreuzungspunkt Birkenhain / Fahrradpromenade an diesem markanten  Platz. Es ist für alle Bewohner und Gäste ein Blickfang und wichtiger Orientierungspunkt.

Treffen auch Sie sich dort.

Das Gauerbachkreuz

ist ein Wegekreuz, das 1982 in einer ökumenischen Gemeinschaftsarbeit mit vielen großen und kleinen Bewohnern gestaltet und auf dem Dreiecksplatz zwischen den damals drei Wohngebieten errichtet wurde.

Das Holzkreuz ist mit 32 größeren thematisch gestalteten Tonrelieftafeln und 130 kleineren Tonkreuzen versehen.

Die Gestaltung der 32 Tonrelieftafeln erfolgte durch damalige Jugendgruppen. Für die Gestaltung der 130 kleinen Tonkreuze arbeiteten damalige Seniorengruppen, Kindergartenkinder, Seelsorg- und CVJM-Gruppen, so wie bunt zusammengestellte Freundesgruppen zusammen.

Die Tonarbeiten wurden bei 900 Grad gebrannt und anschließend mit einer Steinzeugglasur nochmals bei 1300 Grad verfestigt.

Das Ziel, möglichst viele Menschen an der Gestaltung zu beteiligen wurde erreicht.

Für alle Bewohner, Besucher und Gäste ist das Gauerbachkreuz ein Blickfang und eine wichtige Orientierungshilfe.

Zu besonderen Anlässen finden immer wieder Gottesdienste am Kreuz statt, die in der Regel ökumenisch gestaltet werden.

1 Kommentar auf “Das Gauerbachkreuz

  1. Pingback: order generic viagra uk

Kommentare sind geschlossen.