Bürgerzentrum Wohnpark Gauerbach
Hausordnung

Im Bürgerzentrum Gauerbach sollen sich alle Nutzergruppen wohlfühlen können. Es liegt an Ihnen, ob eine Atmosphäre gegenseitiger Rücksichtnahme entsteht und Ihre Aktivitäten gelingen.

1. Sauberkeit
Die Gruppen sind verpflichtet, selbst für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen.
Beim Verlassen des Hauses sind die Räume besenrein zu übergeben.
Angefallener Abfall ist in die vorgesehenen Behältnisse zu entleeren.

2. Herrichten
Jeder Nutzer ist für das Herrichten der überlassenen Räume selbst verantwortlich. Nach der Veranstaltung ist der Raum aufgeräumt und im ursprünglichen Zustand zu verlassen.

3. Küche
Die Teeküchen sind umfassend ausgestattet. Die jeweilige Nutzergruppe ist für die Sauberkeit verantwortlich. Benutzte Gegenstände sind nach Beendigung der Gruppenarbeit sauber in die Schränke einzuräumen.

4. Einrichtungen
Die Einrichtungen des Hauses sind schonend zu behandeln. Einrichtungsgegenstände dürfen nicht mit nach draußen genommen werden.
Schäden an der Einrichtung sind dem Träger des Hauses bzw. seinem Beauftragten unverzüglich mitzuteilen. Eine Haftungsinanspruchnahme bleibt vorbehalten.

5. Vermietung
Sofern die Räumlichkeiten nicht für eigene Zwecke belegt sind, ist eine Vermietung an Vereine, Verbände und Privatpersonen möglich.

6. Energie
Selbstverständlich gehen alle Nutzer mit Energie – Strom, Heizung, Wasser sparsam um.

7. Rauchen
Im Haus sollen sich alle Gruppen wohlfühlen. Im Interesse des Klimas besteht ein absolutes Rauchverbot.

8. Nutzungszeit
Die Nutzungszeit der Räume ergibt sich aus dem Belegungsplan. Überschreitungen dieser Zeiten sind nur nach Abstimmung mit der vom Träger benannten Person möglich.

9. Hausrecht
Das Hausrecht liegt in den Händen des Förderkreises Wohnpark Gauerbach e.V. und wird durch den Vorstand bzw. die Beauftragten des Vorstandes wahrgenommen.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an:

Frau Maria Schärf             Herr Ralf Lienig
0160 – 52 61 636             0160 – 76 34 032

Lingen, Oktober 2017                                                              DAS KURATORIUM, i.A. Maria Schärf